Monday, December 17, 2012

Der Hobbit - Eine unerwartete Reise


Seid gegrüßt ! 

Wie ihr schon vermutet habe ich mir am Sonntag mit Thiemo zusammen den "Hobbit - Eine unerwartete Reise" im Kino angesehen. 

Wer nicht weiß worum es geht:
Der Film wurde nach dem Buch "Der kleine Hobbit" von Tolkien verfilmt. 
Inhalt ist die Vorgeschichte von "Der Herr der Ringe", 
die aber mit dem Film relativ wenig zu tun hat. 

 Der Hobbit Bilbo Beutlin (Onkel von Frodo) gibt einen Blick in seine Vergangenheit. Der Film beginnt mit der Geschichte des Zwergendorfes Erebor, welches durch einen riesigen Goldschatz sehr reich war. 
Eines Tages wird das Dorf von dem Feuerdrachen Smaug heimgesucht. Damit wird den Zwergen ihr Schatz und auch ihre Heimat gestohlen. 
Es gilt nun diese Heimat wieder zurück zu erobern. 
Leider haben die Orks auch starkes interesse an dem Goldschatz...
Bilbo Beutlin soll nun mit den 13 Zwergenkriegern auf die gefährliche Reise gehen. Das gefällt dem Hobbit zuerst gar nicht, da er lieber bei seinem Garten und seinem warmen Bett bleiben will. Er wird von Gandalf überredet der Reise als "Meisterdieb" beizutreten. Im Verlauf des Films wird Bilbo immer mutiger und legt sich zu Ende sogar ordentlich mit den Orks an. 

Damit beginnt das große Abenteuer des kleinen Hobbits. 

Jetzt aber der Trailer:



Mir persönlich hat der Film sehr gut gefallen! 
Vorallem die technische Umsetzung der 3D Animation war wirklich überagend.
Man hat bei den Landschaften teilweise wirklich das Gefühl gehabt, tief in die Ferne sehen zu können. Bei den meisten 3D Filmen kennt man das ja: Der 3D Effekt kommt nur zum Vorschein wenn einem irgendetwas ins Gesicht fliegt. 
Hier war es ganz anders. Man hat den 3D Effekt nur um Atmosphere zu schaffen genutzt und ich muss sagen, es kam zu 100% gut rüber.
 Das Ende des Films ist sehr abrupt und macht Lust auf den 2. Teil.

Bis zum nächstes Mal

image

No comments:

Post a Comment

There was an error in this gadget